1. Insolvenzantrag

Die Geschäftsführung der Tour Vital Touristik GmbH war leider gezwungen, aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen im Reisemarkt, einen Insolvenzantrag zu stellen. Das zuständige Amtsgericht Köln hat mit Herrn Rechtsanwalt Hans-Gerd H. Jauch einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Der Verkauf von Reisen ist gestoppt. Tour Vital führt insolvenzbedingt keine Reisen mehr durch.

2. Absage von Reisen

Weiter sieht sich die Geschäftsführung der Tour Vital Touristik GmbH gezwungen, in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und der Zurich Insurance plc alle Abreisen abzusagen.

Dies gilt auch, wenn der Reisepreis bereits voll bezahlt sein sollte. Tour Vital zieht dementsprechend keine Zahlungen von Kunden mehr ein. Soweit Kunden selbst Zahlungen an Tour Vital vornehmen, überweist die kontoführende Bank diese Beträge automatisch an die Kunden zurück.

Vor Insolvenz geleistete Zahlungen auf nicht mehr durchgeführte Reisen führen in der Regel zu Insolvenzforderungen, diese können jedoch erst nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens angemeldet werden.

3. Kundengeldversicherung

Der Kundengeldversicherer ist die Zurich Insurance plc.

Der von unseren Kundengeldversicherer Zurich Insurance plc bei Thomas Cook beauftragte Schadensabwickler hat bereits allgemein mitgeteilt:

a. Durch den bestehenden Versicherungsschutz zur Kundengeldversicherung sind sämtliche Anzahlungen auf den Reisepreis und Restreisepreiszahlungen aller Reiseteilnehmer des Reiseveranstalters bis zu einer Gesamtsumme von 110.000.000 € versichert.

b. Wir gehen zur Zeit davon aus, dass die - im vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmen - versicherte Haftungssumme von 110.000.000 € möglicherweise nicht ausreichen wird, um alle Ansprüche zu befriedigen.

c. Übersteigen die in einem Geschäftsjahr (01.11.-30.10.) von einem Kundengeldabsicherer insgesamt zu erstattenden Beträge den Höchstbetrag von 110 Mio. EUR, so verringern sich die einzelnen Erstattungsansprüche in dem Verhältnis, in dem ihr Gesamtbetrag zum Höchstbetrag steht. Die Rückholung aller Reisenden ist jedoch sichergestellt.


Betroffene Kunden können sich für Informationen zum weiteren Vorgehen an den von der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland beauftragten Dienstleister Travelsafe-Assistance GmbH & Co KG , www.travelsafe.de wenden. Alle wichtigen Fragen und Antworten finden Sie hier.

4. Geltendmachung von Ansprüchen im Insolvenzverfahren

Forderungsanmeldungen im Insolvenzverfahren der Tour Vital Touristik GmbH sind rechtlich erst nach Eröffnung des Verfahrens möglich. Die Eröffnung erfolgt voraussichtlich am 01.01.2020.

Die Gläubiger werden nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgrund der Daten der Schuldnerin zur Forderungsanmeldung aufgefordert. Die Veröffentlichung der Verfahrenseröffnung erfolgt zusätzlich durch das Insolvenzgericht Köln unter www.insolvenzbekanntmachungen.de.

Von individuellen Rückfragen bittet der vorläufige Insolvenzverwalter abzusehen. Bitte wenden Sie sich weiterhin an das Callcenter bzw. Ihre individuelle Kontaktperson bei Tour Vital Touristik GmbH.


Diese Seite wird bei einem neuen Informationsstand aktualisiert.
Köln, 15. Oktober 2019 / 10:15 Uhr

Impressum